Service-Navigation

Suchfunktion

Kita-Mädchen am Tisch

IN FORM Projekt „Optimierung der Verpflegung in Kita und Schule“

Digitaler Fachtag "Gutes Essen in Kita und Schule – eine Gemeinschaftsaufgabe!"

am 02.07.2020

Viele Personen sind an der Kita- und Schulverpflegung beteiligt. Angefangen beim Träger, über Einrichtungsleitungen, pädagogische und hauswirtschaftliche Fachkräfte bis hin zu Verpflegungsanbietern, Küchenkräften und den Tischgästen selbst. Zwischen allen Beteiligten ist eine wertschätzende Kommunikation wichtig. Erst dann kann gutes Essen in Kita und Schule bei den Kindern ankommen. Und erst dann können die Kinder dieses Kita- und Schulessen auch annehmen.

Wir laden Sie herzlich ein, bei unserem digitalen Fachtag Ihre Schnittstellen zu erkennen. Gemeinsam finden wir Wege, um eine gelingende Kommunikation zwischen allen Beteiligten der Kita- und Schulverpflegung aufzubauen.

Ein ebenso wichtiges Thema als Gemeinschaftsaufgabe ist die Vermeidung von Lebensmittelverschwendung. Daher informieren wir Sie über praxisnahe Maßnahmen, wie Sie gerade in der Kita- und Schulverpflegung Lebensmittelverschwendung vermeiden können und somit nachhaltig handeln.

Vorträge

1. Wertschätzende Kommunikation an den Schnittstellen – warum, wie, wann, wer mit wem?
    - Anja Erhart

2. Nachhaltig kochen für Kita- und Schulkinder– was können Caterer leisten?
    - Verband Deutscher Schulcaterer (angefragt)

3. Klimafreundlich essen – Lebensmittelverschwendung in Kita und Schule vermeiden
    - Antonia Blumenthal, Verbraucherzentrale NRW

(Detailliertes Programm mit Uhrzeiten folgt in Kürze)

Dieser Fachtag ist eine Online-Veranstaltung. Die Anmeldung ist kostenlos.

Zur Anmeldung

Hinweis: Alle Unterlagen sowie die Vorträge werden ab dem 3. Juli 2020 in einem Bereich der Webseite zum Download zur Verfügung gestellt. Den Link erhalten alle Teilnehmer*innen, die sich zum Fachtag am 2. Juli 2020 angemeldet haben.

Das IN FORM Projekt

Essen in Gemeinschaft macht Spaß und fördert Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit. Essen mit allen Sinnen macht Lust auf neue Geschmackseindrücke. Wissen über Lebensmittel und erste Erfahrungen bei der Zubereitung machen stolz und sind Grundlage für einen genussvollen, gesundheitsfördernden Lebensstil. All das vermittelt der spröde Begriff Ernährungsbildung. In Kita und Schule können Verpflegung und Ernährungsbildung idealerweise Hand in Hand gehen. Viele Kinder verbringen dort inzwischen die meiste Zeit des Tages und es lohnt sich, dem Essen und Trinken dort einen größeren Stellenwert einzuräumen.

Das Landeszentrum für Ernährung möchte deshalb in einem Projekt genau diese Verknüpfung von Ernährungsbildung und Verpflegung voranbringen. In Baden-Württemberg können sich Caterer mit je einer von ihnen belieferten Kita und eventuell einer Grundschule daran beteiligen. Die Caterer werden dabei fachlich begleitet, den Qualitätsstandard der Deutschen Gesellschaft für Ernährung umzusetzen und zusätzlich eine Bio-Zertifizierung zu erreichen. Dadurch können sie kindgerechte Speisepläne erstellen und den Kita- und Schulkindern eine gesundheitsfördernde, genussvolle und nachhaltige Verpflegung anbieten. Ein weiterer Schwerpunkt des Projekts ist die Vermeidung von Lebensmittelverschwendung. Mit praxisnahen, auf den Betrieb abgestimmten Maßnahmen können Kosten eingespart werden, die der Verbesserung der Verpflegungsqualität zum Beispiel durch mehr Bio-Lebensmittel zugutekommen.

Kitas und Schulen werden unterstützt, das große Themenfeld Essen und Trinken bewusst zu stärken und in ihrer Einrichtung strukturell zu verankern, zum Beispiel in ihrer Konzeption oder in ihrem Profil. Dazu gehört zum einen ein Verpflegungskonzept, zum anderen Maßnahmen der Ernährungsbildung wie pädagogisches Kochen und das Kennenlernen von Lebensmitteln, die Art der Begleitung der Mahlzeiten in der Kita und die Empfehlungen für die Eltern. Auch die Beschäftigung im Unterricht mit dem Speiseplan der Mensa, den Lebensmitteln und Speisen, die dort angeboten werden und Fragen der Lebensmittelverschwendung gehören dazu.

Ein Schwerpunkt des Projekts wird eine verbesserte Kommunikation zwischen Einrichtungen und Caterern sein. Denn gutes Essen in Kita und Schule ist eine Gemeinschaftsaufgabe. Nur wenn alle Beteiligten wissen, was die Kinder gerne essen und welche Empfehlungen es für Kinderernährung gibt, können Kinder gemeinsam auf den Geschmack neuer Speisen gebracht und das Essen zu einem Erlebnis für zufriedene kleine und größere Tischgäste werden.

Über IN FORM: IN FORM ist Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung. Sie wurde 2008 vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und vom Bundesministerium für Gesundheit (BGM) initiiert und ist seitdem bundesweit mit Projektpartnern in allen Lebensbereichen aktiv. Ziel ist, das Ernährungs- und Bewegungsverhalten der Menschen dauerhaft zu verbessern. Weitere Informationen unter: www.in-form.de

Fachtag "Mahlzeit! Besser essen in Kita und Schule..." am 11.10.2019

Auftaktsitzung am 28. Mai 2019

Die Projektteilnehmer*innen

Fußleiste