Service-Navigation

Suchfunktion

Kita- und Schulverpflegung

Mittagsmahlzeit als Bildungschance

4 Schulkinder essen fröhlich in der Schulmensa

Lehrkräfte, die mit ihren Schüler*innen gemeinsam zu Mittag essen: Dieses Bild ist noch eher ungewöhnlich in deutschen Ganztagsschulen. Dabei zeigt eine Studie, dass die gemeinschaftliche Essenssituation vielfältige pädagogische Potenziale birgt. Mehr


Gutes Essen in der Schule – Erkenntnisse aus der Praxis

Ausgabesituation in der Mensa

Immer mehr Schüler*innen verbringen einen großen Teil des Tages in der Schule. Eine gute Schulverpflegung wird deshalb immer wichtiger. Vor diesem Hintergrund und auf der Basis der Ernährungsstrategie Baden-Württemberg führte das Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz ein Modellprojekt zur Verbesserung des Essens in der Schule durch. Dabei wurden die Schulen und Caterer durch individuelles Coaching unter anderem zur Bio-Zertifizierung, zur Zertifizierung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung und zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung begleitet. Die wichtigsten Ergebnisse sind hier in Kurzform dargestellt. Mehr


Lebensmittelallergie – trotzdem mittendrin in Kita und Schule

Schüler essen in der Mensa

Kinder sind immer häufiger von einer Lebensmittelallergie betroffen. Das geht mit  Einschränkungen im Essalltag einher. Was können Einrichtungen und Eltern tun, damit trotzdem ein entspannter Alltag für das Kind gelingt? Mehr


Gutes Essen in der Kita – Was ist wichtig?

Kleinkinder essen in der Kita

Längst vorbei sind die Zeiten in denen Kinder im Kindergarten nur eine von daheim mitgebrachte Zwischenmahlzeit verzehrten und dann zum Mittagessen wieder abgeholt wurden. Immer häufiger essen Kinder in Tageseinrichtungen zu Mittag. Warum ein gutes Verpflegungsangebot in Kindertagesstätten wichtig ist und woran man es erkennt. Mehr


Nachhaltig vespern in der Kita

Kitakinder vespern zusammen am Tisch

Ein Vesper ist wichtig für Kinder – das steht außer Frage. Doch kann man mit dieser kleinen Zwischenmahlzeit auch einen Beitrag zum Klimaschutz leisten? Was wir wissen ist, dass ein Fünftel aller klimaschädlichen Stoffe, die Treibhausgasemissionen, durch unser Essen verursacht werden. Zählt man dann noch die 190 Vesper pro Kind oder die ungefähr 3800 Snacks pro Kitagruppe während eines Jahres zusammen, wird schnell deutlich, wie gewichtig diese Mahlzeit für unsere Umwelt sein kann. Mehr


Mut zur Umstellung auf die Frischeküche in der Kita

Koch rührt in einem Topf

Die Lebensumstände vieler Eltern sorgen für längere Buchungszeiten der Kinder in der Kita. Die Frage nach einer gesunden und nahrhaften Vollverpflegung wird immer drängender. Viele Kitas sind mit Art und Qualität der bisherigen Verpflegung unzufrieden. Die eigene Frischeküche bietet hier zahlreiche Vorteile. Doch mit der Planung einer eigenen Frischeküche gehen oft viele Vorbehalte einher. Wie kann man damit umgehen und wie kann eine Veränderung beginnen? Mehr


Von der Schulbank an den Herd – Schüler kochen für Schüler

Koch und Schüler, beide mit Kochmütze, schauen sich stolz an

Schüler*innen verbringen mittlerweile einen Großteil ihres Tages in der Schule. Da ist eine ausgewogene und leckere Pausen- und Mittagsverpflegung wichtig. Die Mensa hat nicht immer einen guten Ruf. Dabei kann sie so viel mehr sein als nur der Ort an dem man isst und Schüler*innen können selbst für gutes Essen sorgen. Mehr


Multi-Kulti in der Mensa

Schüler essen in der Mensa

„Du bist, was du isst.“ Dieses alte Sprichwort spiegelt sich in vielen Religionen wider, bei denen die Ernährungsform ein Teil der Identität ist. Doch können Kinder und Jugendliche an Schulen diese Identität auch leben? Gibt es Möglichkeiten, dies durch eine interreligiöse Schulverpflegung zu fördern? Mehr


Verpflegung und Ernährungsbildung in der Kita

Kinder nach der erfolgreichen Gemüseernte

Welche Zutaten braucht es für ein gelingendes Zusammenwirken von Verpflegung und Ernährungsbildung in der Kita? Wie wird daraus ein schmackhaftes Gericht? Was gibt dem Ganzen die besondere Würze? Hier finden Sie das Rezept. Mehr


Schulessen zwischen Anspruch und Wirklichkeit

zwei fröhliche Mädchen in der Schulmensa

Bereits in jungen Jahren wird der Grundstein für lebenslange Ernährungsgewohnheiten gelegt. Eine genussvolle und gesundheitsförderliche Speisenauswahl in der Mensa ist daher das A und O um das Ernährungsverhalten der Kinder nachhaltig positiv zu prägen. Doch oft sieht die Wirklichkeit anders aus. Dabei gibt es viele Möglichkeiten, welche eine Umsetzung erleichtern und gleichzeitig die Akzeptanz der Schüler*innen steigern können. Mehr


Fleischlos glücklich? So gelingt die vegetarische Ernährung in der Kita

Mädchen mit Rohkost

Spätestens seit dem Erscheinen der Studie „Is(s)t Kita gut?“ der Bertelsmann-Stiftung 2016 ist eine vegetarische Verpflegung für viele Kitas eine ernsthafte Alternative zu den gewohnten Ernährungskonzepten. Die Umstellung auf fleischlose Kost ist einfacher als es scheint, wenn man ein paar wichtige Grundsätze beachtet. Mehr


Schulverpflegung gemeinsam gestalten – ein Konzept, das allen schmeckt!

Kinder freuen sich über Mensaessen

Baden-Württembergs Schulmensen sind nicht ausgelastet. Um als Betreiber wirtschaftlich in einer Mensa arbeiten zu können sind stabile Essenszahlen jedoch die Grundvoraussetzung. Nur wenn alle Beteiligte in die Gestaltung des Verpflegungskonzepts miteinbezogen werden, bietet sich die Chance auf mehr Akzeptanz und Attraktivität. Mehr


Macht die Mittagspause unsere Kinder dick? – Süße Hauptgerichte in der Mensa

Süßer Pfannkuchen

Heutzutage ist die Verpflegung der Kindergartenkinder und Schüler*innen auf Grund steigender Ganztagesbetreuung von zentraler Bedeutung. Deshalb haben Kindertagesstätten und Schulen bei der Gestaltung der Verpflegung eine Mitverantwortung und Fürsorgepflicht. Denn entscheidend ist die Qualität der Speisen, diese tragen schließlich zur körperlichen und geistigen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen bei. Mehr


Es muss nicht immer die Butterbrezel sein

Brotdose mit belegtem Toast, Apfel, Weintrauben und Müsliriegel

Morgens ist es wie immer stressig. Zeit, um ein Vesperbrot zu richten gibt es nicht. Auf dem Weg zur Schule wird beim Bäcker gehalten und noch kurz eine Butterbrezel gekauft. Dabei ist die leckere Alternative kinderleicht. Mehr


Hygiene für Kochanfänger

Kinder schneiden Obst und Gemüse

Noch vor einigen Jahren wurde in den meisten Kindergärten ein- bis zweimal im Monat zusammen mit den Kindern ein Mittagessen gekocht. Das wurde als „pädagogisches Kochen“ bezeichnet. Dabei wurden einfache Gerichte, wie z. B. Nudeln mit Tomatensauce, Gemüsesuppe oder Milchreis mit Apfelbrei zubereitet.
Aufgrund der verlängerten Öffnungszeiten oder dem Ganztagsbetrieb in vielen Kitas und Schulen wird das Mittagessen heute oftmals von einem Caterer angeliefert. Das gemeinsame Kochen hat damit an Bedeutung verloren. Mehr


Wie gelingt Ausschreibung? – der erste Schritt zu einer qualitativ hochwertigen Kita- und Schulverpflegung

Stempel "Angebot - Auftrag"

Immer mehr Schüler und Eltern verlangen nach qualitativ hochwertigem Essen zu niedrigen Preisen. Dieser Druck auf die Träger und Anbieter von Kita- und Schulverpflegung führt oftmals zu einer großen Diskrepanz zwischen Wunsch und Wirtschaftlichkeit. Doch was heißt Qualität und was ist finanziell tatsächlich machbar? Wie schafft man ein Verpflegungsangebot, mit dem alle zufrieden sind? Mehr

Fußleiste