Service-Navigation

Suchfunktion

Angebote der Landesinitiative BeKi in der Schule


Kinder und Jugendliche verbringen heute immer mehr Zeit in der Schule. Neben der Familie ist sie ihr wichtigster Lebensraum für soziale Beziehungen. Die Themen Essen und Trinken sind im schulischen Alltag überall zu finden: auf dem Weg zur Schule, in der Schulmensa oder -cafeteria, am Schulkiosk, auf dem Pausenhof und natürlich auch im Unterricht. Dabei nehmen die Themen einen individuell großen Stellenwert ein. Schülerinnen und Schüler vergleichen ihre mitgebrachten Brote, probieren neue Getränke und Snacks, tauschen sich über Trends oder aktuelle Influencer in den sozialen Netzwerken aus.

Der baden-württembergische Bildungsplan 2016 bietet in der Grundschule mit dem Fach Sachunterricht sowie in der Sekundarstufe I mit dem Wahlpflichtfach Alltagskultur, Ernährung, Soziales (AES) zusammen mit den sechs Leitperspektiven eine Fülle von Anknüpfungspunkten für alltagsnahe Themen rund um Essen und Trinken sowie die Umsetzung der Ernährungsbildung. BeKi-Referent*innen unterstützen Lehrkräfte als externe Expert*innen im Schulunterricht mit einem Baustein der Ernährungsbildung, unterrichten Schulkinder von der ersten bis zur sechsten Klassen und informieren in Elternveranstaltungen. Die Inhalte der BeKi-Einsätze knüpfen an die aktuell im Unterricht behandelten Themen an und werden mit der Lehrkraft vorab abgestimmt. Die BeKi-Angebote verknüpfen Theorie und Praxis und vermitteln alltagstaugliche sowie erprobte Empfehlungen. Bei allen BeKi-Veranstaltungen steht die Freude am Essen, das Wissen über Lebensmittel, die Stärkung von Alltagskompetenzen und manchmal sogar der Zugang zu naturwissenschaftlichen Phänomenen im Vordergrund.

Der Ernährungsführerschein – die Küche kommt ins Klassenzimmer

Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) hat im Schuljahr 2017/2018 allen Grundschulen sowie Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ) in Baden-Württemberg das Medienpaket „Der Ernährungsführerschein – die Küche kommt ins Klassenzimmer” kostenfrei zur Verfügung gestellt. Damit soll die landesweite Umsetzung des Ernährungsführerscheins erreicht werden. Dieses Kooperationsprojekt mit dem Kultusministerium unterstützt Lehrkräfte bei der praxisnahen Vermittlung von Ernährungsbildung im Sachunterricht und fördert das Arbeiten mit frischen Lebensmitteln.

Die Landesinitiative BeKi bietet im Bereich Schule:

• Informationsveranstaltungen und kostenfreie Informationsmaterialien für Eltern
• Unterrichtseinheiten, Projekt- und Aktionstage für Schülerinnen und Schüler von Klasse 1 bis 6
• Unterstützung bei der pädagogischen Begleitung zum EU-Schulprogramm
Fortbildungen für…

     o Lehrkräfte an allgemeinbildenden Schulen
     o Lehrkräfte an Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ)
     o Studierende an den Staatlichen Seminaren für Didaktik und Lehrerbildung (SSDL)
     o Studierende an Pädagogischen Hochschulen (PH) und Fachseminaren (PFS)

• Unterstützung bei der pädagogischen Begleitung zum EU-Schulprogramm
• freie, erprobte und alltagsnahe Bildungsmaterialien, zum großen Teil ausgezeichnet vom Materialkompass
  (www.materialkompass.de) des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbz)

Haben wir Sie neugierig gemacht?

Kontakt:
Informieren Sie sich bei den regionalen Ansprechpartner*innen in Ihrem Landratsamt, den BeKi-Koordinator*innen, über Themen, den zeitlichen Umfang und den organisatorischen Rahmen für die Veranstaltungen. Die Informationsveranstaltungen für Eltern sowie die Unterrichtseinheiten und Aktionstage für Schülerinnen und Schüler von Klasse 1 bis 6 finden direkt in der Schule statt.

Voraussetzungen:
Elterninformationsveranstaltung mind. 10 Teilnehmer*innen oder 1/3 der Elternschaft

Fußleiste