Service-Navigation

Suchfunktion

Ältere Menschen bekommen Essen von einer Pflegekraft gereicht

Modellprojekt "Gutes Essen in der Seniorenverpflegung" zur Optimierung der Verpflegungsqualität in stationären Pflegeeinrichtungen und von mobilen Menüdiensten für Seniorinnen und Senioren

Hintergrund

Viele Seniorinnen und Senioren verbinden mit genussvollen Mahlzeiten Lebensqualität, Gesundheit und Wohlbefinden. Essen strukturiert nicht nur älteren Menschen den Tag. Gleichzeitig bedeutet die selbstständige Zubereitung der Mahlzeiten selbstbestimmtes Handeln. Wenn dies nicht mehr möglich ist und Seniorinnen und Senioren in stationären Pflegeeinrichtungen leben oder mobile Menüdienste in Anspruch nehmen, ist es von großer Bedeutung, dass die Verpflegungsangebote ausgewogen und genussvoll gestaltet sind. Die Umsetzung eines solch gesundheitsfördernden Angebotes bei unterschiedlichen Bedürfnissen der Seniorinnen und Senioren ist anspruchsvoll und stellt Verantwortliche in Einrichtungen oft vor große Herausforderungen.

Das Landeszentrum für Ernährung führt daher seit Januar 2021 Modellprojekte „Gutes Essen in der Seniorenverpflegung“ zur Optimierung der Qualität der Verpflegungsangebote in stationären Pflegeeinrichtungen und mobilen Menüdiensten durch. Die Einrichtungen werden bei der Umsetzung eines gesundheitsfördernden, nachhaltigen und genussvollen Verpflegungskonzepts unterstützt.

Ziele des Modellprojekts

Ziele des Modellprojekts Gutes Essen in der Seniorenverpflegung

Vorgehen

Das Modellprojekt hat eine Laufzeit von circa 18 Monaten und umfasst Coachings und Veranstaltungen mit allen Projektteilnehmenden, die Raum für Austausch und netzwerken bieten, sowie eine feierliche Abschlussveranstaltung. 

Die Kosten für das Coaching, die Erstzertifizierungen durch eine zugelassene Öko-Kontrollstelle und die DGE sowie die Verwaltungskosten während der dreijährigen Vertragslaufzeit mit der DGE übernimmt das Landeszentrum für Ernährung Baden-Württemberg im Rahmen des Projekts. Die am Modellprojekt teilnehmenden stationären Pflegeeinrichtungen für Seniorinnen und Senioren beteiligen sich mit einem einmaligen Selbstkostenbeitrag von 1.000 Euro.

Sie möchten mit Ihrer Einrichtung am Modellprojekt teilnehmen? 

Für eine Teilnahme am Modellprojekt bewerben können sich alle stationären Pflegeeinrichtungen und Anbieter mobiler Menüdienste, die ihren Sitz in Baden-Württemberg haben und das Verpflegungsangebot für ihre Seniorinnen und Senioren gesundheitsfördernd, nachhaltig und genussvoll gestalten möchten. Für eine erfolgreiche Umsetzung der Modellprojektziele ist es wichtig, dass alle, die in der Einrichtung für die Verpflegung verantwortlich sind, wie Heim-/Hausleitung und Hauswirtschafts-/Küchenleitung, bereit sind, das Modellprojekt aktiv mitzutragen.

Das Vorgehen im Modellprojekt wird den aktuellen Gegebenheiten der Corona-Pandemie angepasst und ggf. auch ohne Präsenzveranstaltungen durchgeführt.

Sobald eine weitere Bewerbungsphase beginnt, werden Sie auf dieser Seite und in unserem Newsletter informiert.

Sie haben Interesse, sind sich aber noch nicht sicher ob Sie sich bewerben sollen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Ansprechpartnerin für das Modellprojekt ist Johanna Schlereth (johanna.schlereth@lel.bwl.de07171 917-274).




Projektjahr 2022 - 2023

Im Jahr 2022 starten sechs weitere Projektteilnehmerinnen und Projektteilnehmer mit ihren Einrichtungen in das Projekt "Gutes Essen in der Seniorenverpflegung". Das Landeszentrum für Ernährung Baden-Württemberg steht den Teilnehmerinnen und Teilnehmern bei der Optimierung der Verpflegungsqualität in stationären Pflegeeinrichtungen und von mobilen Menüdiensten für Seniorinnen und Senioren bei der Umsetzung der Projektziele unterstützend zur Seite.

Folgende sechs Senioreneinrichtungen nehmen am Modellprojekt teil:

  • Karl-Weiß-Heim Forum Franklin, Mannheim
  • Samariterstift Geislingen, Geislingen a. d. Steige
  • DRK Pflegedienste gGmbH, Heidenheim
  • Haus am Talbach GmbH, Eutingen im Gäu
  • Hospital zum Hl. Geist, Laupheim
  • AWO Wohn- und Pflegezentrum Maria Rast, Walldürn

Pressemitteilung des Ministeriums für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Projektjahr 2021

Im Rahmen des Modellprojekts werden sechs stationäre Senioreneinrichtungen durch das Landeszentrum für Ernährung Baden-Württemberg in Form von Gruppen- und Einzelcoachings bei der Umsetzung der Projektziele begleitet und unterstützt. 

Die sechs Projekteilnehmer sind: 

  • Evangelische Heimstiftung Baden GmbH, Seniorenzentrum Rheinauer Tor Mannheim
  • Die Zieglerschen Süd, Geschäftsbereich Facility Management, Wilhelmsdorf
  • Städtische Pflegeheime Esslingen am Neckar
  • Bürgerheim Rheinfelden
  • Caritasverband für Stuttgart e. V., Haus Adam Müller-Guttenbrunn
  • Nikolaus-Cusanus-Haus e. V., Stuttgart

Pressemitteilung des Ministeriums für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg zum Projektstart

Pressemitteilung des Ministeriums für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg zum Projektabschluss

Fußleiste