Service-Navigation

Suchfunktion

Lehrkräfte


Ernährungsbildung in der Lern- und Lebenswelt Schule

Ernährungsbildung ist Teil des allgemeinbildenden Auftrags von Schulen. Im Bildungsplan des Unterrichtfaches Sachunterricht finden sich zahlreiche Anknüpfungspunkte zum alltäglichen Essen und Trinken. Aber auch die fächerübergreifende Einbindung ermöglicht es, den Schülerinnen und Schülern Lust auf eine ausgewogene und genussvolle Ernährungsweise zu machen. Dies kann nur gelingen, wenn Ernährungsbildung in alle Bereiche des Schulalltags Einzug findet und ein tagtägliches Erleben ermöglicht wird.

Die Landesinitiative BeKi unterstützt Lehrkräfte, Lehramtsanwärter*innen und Studierende in ganz Baden-Württemberg bei der Umsetzung einer alltagsnahen Ernährungsbildung in der Schule mit Fortbildungen sowie Informations- und Bildungsmaterialien.

Im Bereich Schule bietet die Landesinitiative BeKi Fortbildungen für:

• Grundschulen (In-House)
• Pädagogische Hochschulen und Fachseminare
• Staatliche Seminare für Didaktik und Lehrerbildung
• Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ)

Die Lehrkräftefortbildungen vermitteln Anregungen für ein kompetenz- und handlungsorientiertes Lernen mit einem großen Alltagsbezug in der Grundschule. Die Fortbildungen leisten einen Beitrag zur Umsetzung des Bildungsplans für die allgemeinbildenden Schulen 2016 und berücksichtigen die Bildungsziele und Kompetenzen von REVIS (Reform der Ernährungs- und Verbraucherbildung in allgemeinbildenden Schulen).

Weitere Informationen zu den BeKi-Lehrkräftefortbildungen finden Sie hier:

Der Ernährungsführerschein – die Küche kommt ins Klassenzimmer

Ideenwerkstatt Ernährungsbildung – Anregungen zur Umsetzung des Bildungsplans

Fußleiste