Service-Navigation

Suchfunktion

Frühstückstisch

Modellprojekt „Gutes Essen in Landeskantinen“

Hintergrund und Ziele

Mit den steigenden Anforderungen an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bezüglich Leistungsfähigkeit und Flexibilität im Berufsalltag steigen auch die Anforderungen an ein zeitgemäßes betriebliches Speisenangebot. Vor allem öffentliche Einrichtungen haben hier eine wichtige Vorbildfunktion. Das Landeszentrum für Ernährung unterstützt im Rahmen des Modellprojekts „Gutes Essen in Landeskantinen“ 12 Kantinen der Landesverwaltung und öffentlicher Einrichtungen in Baden-Württemberg bei der Etablierung eines gesundheitsförderlichen, genussvollen und nachhaltigen Verpflegungsangebots auf Basis des wissenschaftlich anerkannten Qualitätsstandards für die Betriebsverpflegung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE). Durch den Einsatz von regional und ökologisch erzeugten sowie fair gehandelten Lebensmitteln und der Vermeidung von Lebensmittelverlusten wird die Verpflegung nachhaltig gestaltet.

Und das sind die 13 Modell-Kantinen

  • Kantine der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg (FVA) in Freiburg
  • Kantine der Landesanstalt für Landwirtschaft, Ernährung und Ländlichen Raum (LEL) in Schwäbisch Gmünd (Hofmann Catering-Service GmbH)
  • Kantine der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau Weinsberg (LVWO)
  • Kantine der Hochschule für Polizei Biberach, Institut für Ausbildung und Training
  • Kantine der Hochschule für Polizei Lahr, Institut für Ausbildung und Training
  • Kantine des Innenministeriums in Stuttgart (Refugium, Philitia GmbH)
  • Kantine des Polizeipräsidiums Einsatz, Servicestützpunkt Bruchsal
  • Kantine des Regierungspräsidiums Freiburg (Bellini Catering GmbH)
  • Kantine des Regierungspräsidiums Stuttgart (Gourmet compagnie GmbH)
  • Kantine des Landesamtes für Besoldung und Versorgung (LBV) in Fellbach (Betriebsrestaurant mezzogiorno, FRISCO Catering UG)
  • Kantine des Bildungszentrums der Oberfinanzdirektion Karlsruhe in Schwäbisch Gmünd
  • Mitarbeitercafeteria des Klinikum Ludwigsburg(RKH Klinikenservice & Gastronomie GmbH)
  • Kantine der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau (LVG) in Heidelberg

Vorgehen

Von Dezember 2018 bis Dezember 2019 werden die 13 Modell-Kantinen vom Landeszentrum für Ernährung und erfahrenen Expertinnen und Experten bei der Umsetzung dieser Projektziele begleitet und unterstützt:

  • Umsetzung des Qualitätsstandards für die Betriebsverpflegung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE)
  • Durchführung der DGE-Zertifizierung „JOB & FIT“
  • Erhöhung des Einsatzes an ökologisch erzeugten Lebensmitteln auf mindestens 15 Prozent im Wareneinsatz eines gesamten Jahres
  • Durchführung der Bio-Zertifizierung durch eine zugelassene Öko-Kontrollstelle
  • Erhöhung des Einsatzes an regionalen Lebensmitteln
  • Erhöhung des Einsatzes von fair gehandelten Lebensmitteln
  • Vermeidung von Lebensmittelverlusten
  • Verbesserung der Kommunikation


 Zudem werden die Modellkantinen durch die Initiative United Against Waste e. V. dabei unterstützt, Lebensmittelverluste zu reduzieren.

Gemeinsame Veranstaltungen mit allen Projektbeteiligten bieten die Möglichkeiten zum Netzwerken und Erfahrungsaustausch sowie weitere fachliche Unterstützung:

Auftaktsitzung

Netzwerksitzung

Abschlussveranstaltung

Die Kosten für die fachliche Begleitung und Beratung und das individuelle Coaching, die Kosten für die Erstinspektion durch eine zugelassene Öko-Kontrollstelle und für das Erstaudit durch die DGE sowie die Verwaltungskosten während der Vertragslaufzeit mit der DGE übernimmt das Landeszentrum für Ernährung Baden-Württemberg im Rahmen des Modellprojekts.

Fußleiste