Service-Navigation

Suchfunktion


Pädagogische Tage


mit Fokus auf Essen und Trinken in der Schule

Essen und Trinken gehören zum Schulalltag. In den Pausen, im Unterricht, im Ganztagsangebot und in der Schulmensa gibt es zahlreiche Möglichkeiten, dass sich die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte damit beschäftigen. Für eine ganzheitliche Betrachtung des Themas Ernährung kann beispielswiese eine Verankerung im Leitbild der Schule hilfreich sein. Auch die Etablierung als Fair-Trade-Schule ist manchmal ein Aufhänger, sich als Schulgemeinschaft mit Essen und Trinken auseinanderzusetzen.
Viele Schulen stehen vor der Herausforderung im Zusammenspiel mit der Schulmensa und dem Ganztagsangebot eine gute Regelung für das Essen und Trinken zu finden und wie das Thema beispielsweise im Unterricht, bei Projekttagen und im Schultag umsetzen. Ob es sich um Fast Food, Getränke, um nachhaltige Ernährung oder Bio- und regionale Lebensmittel handelt.
Bei der Durchführung von Pädagogischen Tagen unterstützen wir Schulen gerne und bieten rund um das Thema „Ernährung“ zahlreiche Themen an, die wir als Vortrag, Workshop, Aktion, Vor-Ort-Termin oder ähnliches durchführen können. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Koordinatorinnen am Landratsamt in Ihrem Landkreis und besprechen individuell, welche Angebote und Module für Ihre Schule und Ihre Schulgemeinschaft am besten passen.

Angebote der Ämter für Landwirtschaft und Ernährungszentren


Essen zwischen Hektik und Genuss

Gesundheitsförderliches Essen und Trinken berücksichtigt nicht nur Lebensmittelempfehlungen sondern auch psychische und soziale Aspekte.
Beispiele für Themen: Vortrag, Workshop oder Kochworkshop zur Schulung der Genussfähigkeit im Alltag, zu Fast Food, zur Essbiographie. Die Koordinatorinnen an den Ämtern für Landwirtschaft sind Ihre Ansprechpartner.

Nachhaltig essen

Nachhaltige Ernährung hat viele Aspekte, die zum Teil widersprüchlich scheinen.
Beispiele für Themen: Vortrag, Workshop oder Kochworkshop zur. Lebensmittelverschwendung (Gutes Essen ohne Reste), regionale Lebensmittel, Bio-Lebensmittel. Workshop zur Resteverwertung im Alltag, Warenkundliche Workshops auch in Kombination mit Angeboten zum Lernort Bauernhof
Die Koordinatorinnen an den Ämtern für Landwirtschaft sind Ihre Ansprechpartner.

Fußleiste