Service-Navigation

Suchfunktion

Mädchen hält einen Korb mit frischem Gemüse

Für Fruchtforscherinnen und Milchentdecker – Aktionstage zum EU-Schulprogramm


Wie leben Kühe und wann geben sie Milch? Welche Produkte können aus Milch hergestellt werden und was schmeckt mir am besten? Welches Obst wächst zu welcher Jahreszeit bei uns und welche Früchte werden nur in fernen Ländern angebaut? Gibt es wirklich violette Karotten und orangene Tomaten? Diesen und weiteren spannenden Fragen können Kita- und Schulkinder bei den Aktionstagen zum EU-Schulprogramm nachgehen. 

Das Ziel: Erleben, verstehen, genießen

Bei den Aktionstagen geht es darum, Obst, Gemüse und Milch für eine Stunde, einen halben, ganzen oder mehrere Tage in den Mittelpunkt des Kita- und Schulalltags zu stellen. Dadurch erfahren die Kinder mehr über die Herkunft von Lebensmitteln, über abwechslungsreiches und genussvolles Essen und sie schulen ihre Kompetenzen im Umgang mit Lebensmitteln. Ein weiteres Ziel ist, die Kinder für frisches Obst, Gemüse, Milch und Milchprodukte zu begeistern und den EU-Schulprogramm-Sponsoren für ihre Unterstützung und den Schulprogramm-Lieferanten für ihre Produkte zu danken. Die Aktionstage sind Teil der pädagogischen Begleitung des EU-Schulprogramms in Baden-Württemberg. Die Aktionstage finden jährlich in der Regel in den Sommermonaten statt. Alle EU-Schulprogramm-Einrichtungen werden jeweils im Frühjahr zum Mitmachen eingeladen.

Die Umsetzung: Individuell und alltagsnah

Gefragt sind Aktionen rund um die Themen Obst, Gemüse bzw. Milch(-produkte). Sei es ein Ausflug zu einem Bauernhof oder einer Obstwiese, um hautnah zu erleben, wo unser Essen herkommt, die gemeinsame Zubereitung frischer Köstlichkeiten, spannende Sinnesübungen oder der Anbau von Gemüse im Kita- bzw. Schulgarten – alles ist möglich. Neben den Inhalten legen die Einrichtungen auch den Umfang fest: Es können ein paar Stunden, ein Tag oder eine ganze Projektwoche sein. Es liegt in der Verantwortung der teilnehmenden Kitas und Schulen, die Aktionstage zu konzipieren und durchzuführen.

Lesen Sie hier, wie die Grundschule Heilbronn-Biberach die Aktionstage EU-Schulprogramm 2019 umgesetzt hat.

Unterstützung bei der Umsetzung der Aktionstage

Das Landeszentrum für Ernährung unterstützt teilnehmende Einrichtungen mit Anregungen und Bildungsmaterialien. So zum Beispiel mit dem Ideenkatalog für Fruchtforscherinnen und Milchentdecker. Die ersten 20 Einrichtungen, die sich anmelden, erhalten an ihrem Aktionstag Unterstützung eines/einer Referent*in der Landesinitiative Bewusste Kinderernährung (BeKi)

Hintergrundinformation

Die landesweiten Aktionstage sind eine Besonderheit des EU-Schulprogramms in Baden-Württemberg und Teil der pädagogischen Begleitung des Programms. Die Teilnahme ergänzt die pädagogische Begleitung, die regelmäßig in der Kita bzw. Schule stattfindet.

Fußleiste