Service-Navigation

Suchfunktion

Coachin berät Koch

WANTED: Coachin / Coach für die Hochschul- und Betriebsverpflegung
gesucht!

Sie möchten Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung bei der Optimierung einer nachhaltigen Verpflegung helfen? Sie suchen in diesem Bereich eine abwechslungsreiche freiberufliche Tätigkeit?

Dann werden Sie Coachin / Coach für die Hochschul- und Betriebsverpflegung!

Das Landeszentrum für Ernährung schult und koordiniert Coachinnen / Coaches für die Hochschul- und Betriebsverpflegung, die Einrichtungen beratend und unterstützend zur Seite stehen. 

Was genau macht eine Coachin / ein Coach für die Hochschul- und Betriebsverpflegung?

Durch die Bereitstellung eines Beratungsangebots möchte das Landeszentrum für Ernährung Hochschulen und Betriebe bei der Optimierung ihres Verpflegungsangebots unterstützen. Basierend auf den Rahmenbedingungen und den Interessen aller Beteiligten der Gemeinschaftsverpflegung sollen so individuelle Lösungen für langfristige Verbesserungen der Verpflegung vor Ort gemeinsam erarbeitet werden. Dabei bieten die Coachinnen und Coaches für die Hochschul- und Betriebsverpflegung praxisnahe Unterstützung und Hilfe.  

Ziel des Landeszentrums ist es hierfür ein flächendeckendes Netzwerk aufzubauen. 

Coachin / Coach für die Hochschul- und Betriebsverpflegung -
eine Aufgabe für Sie?

Als qualifizierte/r Coachin und Coach dürfen Sie Einrichtungen in folgenden spannenden Themenfeldern beraten: 

  • Umsetzung der Empfehlungen des DGE-Qualitätsstandard für die Verpflegung in Betrieben, v. a. hinsichtlich der Optimierung des Speiseangebots
  • Erstellung oder Optimierung eines Verpflegungskonzeptes
  • Überprüfung von Hygienemaßnahmen
  • Förderung von ressourcenschonendem Handeln mit den Schwerpunkten
    • Nachhaltiger Wareneinsatz
    • Vermeidung von Lebensmittelverschwendung
  • Unterstützung im Bereich Kommunikation und Veränderungsmanagement
  • Förderung der Akzeptanz und Zufriedenheit der Tischgäste mit der 
    Verpflegung
  • Aufbau oder Moderation von Kommunikationsformaten 
    (Änderungen im Tätigkeitsprofil sind vorbehalten)

Nach der Qualifizierung können Schwerpunkte zu bevorzugten Themenfeldern gewählt werden. 

Hinweis:

Nach der Qualifizierung für die freiberufliche Tätigkeit als Coachin / Coach für die Hochschul- und Betriebsverpflegung erhalten Sie eine Rahmenvereinbarung des Landes Baden-Württemberg als vertragliche Grundlage. Die Coachin / der Coach plant die Einsätze zeitlich, methodisch und inhaltlich eigenständig. Die Vergütung erfolgt nach Honorarsätzen, die das Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg festlegt.

Voraussetzung für diese abwechslungsreiche freiberufliche Tätigkeit ist eine qualifizierte Berufsausbildung (anerkannter Ausbildungs- und Berufsfachschulberuf) oder ein Studium im Bereich Ernährung, Hauswirtschaft oder Gesundheitsförderung. 

Folgende Eigenschaften sind von Vorteil: 

  • Erfahrungen in der Gemeinschaftsverpflegung
  • Interesse an Weiterbildungen teilzunehmen
  • Reisebereitschaft innerhalb von Baden-Württemberg 

So werden Sie eine Coachin / ein Coach für die Hochschul- und Betriebsverpflegung

Liegen die notwendigen Voraussetzungen (siehe Informationspapier) vor, können Sie sich durch die Teilnahme an einer Weiterbildungsmaßnahme durch das Landeszentrum für Ernährung Baden-Württemberg zur Coachin / zum Coach für die Hochschul- und Betriebsverpflegung qualifizieren. 

Coachinnen und Coaches für die Kita- und Schulverpflegung erhalten die einmalige Gelegenheit sich im Rahmen eines Kompaktkurses weiterzubilden. Sollten Restplätze verfügbar sein können diese an Bewerberinnen und Bewerber, die einschlägige Erfahrungen in der Gemeinschaftsverpflegung nachweisen können, vergeben werden. Das Landeszentrum behält sich in diesem Fall die Prüfung der Eignung für den Kompaktkurs vor.  

Termine und Programm:

28.10. - 29.10.2022: Freitag 12:45 - 17:00 Uhr und Samstag 8:45 - 17:00 Uhr

11.11. - 12.11.2022: Freitag 12:45 - 17:00 Uhr und Samstag 8:45 - 17:00 Uhr

Programmvorschau zum Kompaktkurs

Der Kompaktkurs findet ausschließlich im Online-Format statt. Die Teilnahmegebühr für die Qualifizierung beträgt 150,00 Euro.

Ausführlichere Informationen zum Kompaktkurs finden Sie in unserem Informationspapier.

Nächste Qualifizierung:

Für das Jahr 2023 wird eine Grundschulung geplant. In der Grundschulung fällt die Voraussetzung der bestehenden Qualifizierung zur Coachin / zum Coach für Kita- und Schulverpflegung BW weg. 

So können Sie sich bewerben:

Senden Sie Ihre Bewerbungen mit tabellarischem Lebenslauf und Nachweis Ihrer Berufs- bzw. Studienabschlüssen sowie Zusatzqualifikationen mit dem Betreff 
„Bewerbung für Kompaktkurs Coach Betriebsverpflegung“ 

per E-Mail an: 
ernaehrung@lel.bwl.de

oder

postalisch an:  
Landesanstalt für Landwirtschaft, Ernährung und Ländlichen Raum (LEL)
z. H. v. Julia Schlichenmaier
Oberbettringer Straße 162
73525 Schwäbisch Gmünd

 

Einsendeschluss für die Bewerbungen ist der 14. Oktober 2022.

Fußleiste