Service-Navigation

Suchfunktion


Kooperationen


Übersicht der Projekte mit den Kooperationspartnern


Kooperation zwischen dem Landeszentrum für Ernährung Baden-Württemberg und der DGE im Zertifikatslehrgang Schnittstellenkoordinator*in Kita- und Schulverpflegung/DGE-BW

Laufzeit: 6. April - 25. September 2021

Inhalt: Das Landeszentrum für Ernährung ist Kooperationspartner der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) und der Sektion Baden-Württemberg der DGE bei der Durchführung des Zertifikatslehrgangs „Schnittstellenkoordinator*in Kita- und Schulverpflegung/DGE-BW“.

Diese Zusatzqualifikation richtet sich an Personen oder Fachkräfte, die an der Schnittstelle zwischen Träger und Einrichtungen zentrale koordinierende Aufgaben oder beratende Tätigkeiten wahrnehmen möchten oder in diesen Aufgabenbereichen bereits tätig sind.

Mit der Zusatzqualifikation werden die Teilnehmer*innen befähigt, die Voraussetzungen für eine nachhaltige, qualitativ gute Verpflegung in Kitas und Schulen zu schaffen und sind in der Lage, ein Verpflegungskonzept für Kitas und Schulen zu erstellen, aufrechtzuerhalten und weiterzuentwickeln.

Klicken Sie hier, um weitere Informationen zum Lehrgang und zu den Anmeldemöglichkeiten zu erhalten.

Kooperationspartner:

DGE Logo Logo DGE BaWue

Ansprechpartnerin:

Alexandra Knauß
Alexandra.Knauss@lel.bwl.de
+49 7171-917-268


Kooperation zwischen dem Landeszentrum für Ernährung Baden-Württemberg und dem Gesunden Boot

Laufzeit: bis Ende 2020

Inhalt: Das Programm „Komm mit in das gesunde Boot“ und das vom Bundeszentrum für Ernährung entwickelte Konzept „Der Ernährungsführerschein“ sind beides Programme zur Gesundheitsförderung in der Grundschule, deren Inhalte sich optimal ergänzen. Der Ernährungsführerschein verknüpft Theorie und Praxis in der Ernährungsbildung. Kinder der dritten Klasse lernen Alltagskompetenzen in der Küche und Ernährungswissen, erleben Sinnesbildung, Esskultur und Genuss. Durch das Programm „Gesundes Boot“ werden Kindern wichtige Wissensinhalte zu den Fragestellungen „Was braucht mein Körper?“, „Welche Lebensmittel sind gesund bzw. ungesund?“ oder „Welche Bedeutung haben Getränke?“ vermittelt.

Durch eine Kooperation zwischen dem Landeszentrum für Ernährung Baden-Württemberg und dem Gesunden Boot wurde die Möglichkeit für Lehrkräfte geschaffen, von beiden Programmen zu profitieren und so Kindern zwei Bausteine, der im Lehrplan verankerten Ernährungsbildung, anzubieten. Beide Lehrkräftefortbildungen werden zunächst durch ein Kooperationsprojekt in acht baden-württembergischen Landkreisen (Bodenseekreis, Freiburg, Freudenstadt, Heilbronn, Karlsruhe, Lörrach, Offenburg, Ostalbkreis) noch bis Ende des Jahres 2020 angeboten.

Ab sofort können Lehrkräfte, die bereits an einem der Programme teilgenommen haben, mit nur einer weiteren Fortbildung auch die Inhalte und Materialien des anderen Programms kennen lernen. Erfahren Sie hier mehr.

Kooperationspartner: 

Ansprechpartnerinnen:

Baden-Württemberg Süd
Gabriele Hagmeyer
Gabriele.Hagmeyer@lel.bwl.de

Baden-Württemberg Nord
Petra Scharberth-Zender
Petra.Scharberth-Zender@lel.bwl.de


Entwicklung von Bildungsmaterial für Grundschullehrkräfte zum Thema Gemüse und Obst

Laufzeit: August 2019 bis August 2020

Inhalt: In Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd entwickelt das Landeszentrum für Ernährung Baden-Württemberg handlungsorientierte und mehrperspektivische Bildungsmaterialien zum Thema Gemüse und Obst. Die Zielgruppe des Materials sind baden-württembergische Grundschullehrkräfte, die im Sachunterricht tätig sind, bzw. deren Schülerinnen und Schüler. Im Mittelpunkt stehen die Ernährungs- und Verbraucherbildung einschließlich landwirtschaftliche Bildung.

Die Bildungsmaterialien berücksichtigen die REVIS-Bildungsziele, knüpfen an den aktuellen baden-württembergischen Bildungsplan an und entsprechen dem aktuellen Stand der Methodik und Didaktik.

Die Materialien dienen dazu, Lehrkräfte bei der Umsetzung der Ernährungsbildung im Sachunterricht (inkl. Leitperspektiven) bzw. bei der Umsetzung der pädagogischen Begleitung des EU-Schulprogramms zu unterstützen. Die Erarbeitung der Bildungsmaterialien wird von der PH Schwäbisch Gmünd wissenschaftlich begleitet unter besonderer Berücksichtigung der Fachdidaktik der Ernährungs- und Verbraucherbildung.

Kooperationspartner: 

Pädagogische Hochschule Logo

Ansprechpartnerinnen: 

Katrin Anderlohr
Katrin.Anderlohr@lel.bwl.de
07171-917-235

Daniela Leder
Daniela.Leder@lel.bwl.de
07171-917-212


#easyfoodbw – Ein Projekt zur Vermittlung einer nachhaltigen, genussvollen und gesundheitsfördernden Ernährung an junge Erwachsene in der Berufsausbildung und im Studium

Laufzeit: seit März 2019

Inhalt: In Kooperation mit den Landwirtschaftsämtern in Baden-Württemberg und im wissenschaftlichen Austausch mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Heilbronn bearbeitet das Landeszentrum für Ernährung das Pilot-Projekt #easyfoodbw. Ziel ist es hierbei junge Erwachsene in ihrer Lebenswelt zu einer nachhaltigen, genussvollen und gesundheitsfördernden Ernährung zu befähigen. Anhand einfacher Rezepte mit wenigen Zutaten möchten wir die Kompetenz zur Verarbeitung von Lebensmitteln erhöhen und gleichzeitig Ernährungswissen vermitteln. Bei der Auswahl von Rezepten und Lebensmitteln legen wir großen Wert auf Regionalität und Saisonalität ‒ so möchten wir eine nachhaltige Esskultur prägen. Interessierten Unternehmen werden praxisorientierte Events für deren Auszubildende und Studierende zur Ernährung im Berufsalltag angeboten. Die Konzipierung, Planung und Evaluierung erfolgt in einem gemeinsamen Arbeitsteam.  

Kooperationspartner: 

DHBW Logo

Ansprechpartnerin: 

Lena Strom
Lena.Strom@lel.bwl.de
07171-917-209


Kooperation zwischen dem Landeszentrum für Ernährung Baden-Württemberg und IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung

Laufzeit: seit Januar 2019

Projekt: „Optimierung der Verpflegung in Kita und Schule“

Inhalt: Das Projekt knüpft an den Nationalen Aktionsplan „IN FORM- Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ an. Die Ziele sind eine qualitativ hochwertige Außer-Haus-Verpflegung in den Lebenswelten Kita und Schule zu erreichen und mit den Ernährungsbildungsmaßnahmen als wichtiger Bestandteil des Bildungsauftrags von Kita und Schule zu verbinden. Mit Ernährungsbildung erweitern die Kinder ihr Wissen rund um das Thema Essen und Trinken und lernen Speisen zuzubereiten. Das soll den Kindern eine gesunde Lebensführung ermöglichen und das eigenverantwortliche Verhalten stärken. Die Umsetzung von Empfehlungen für die Kita- und Schulverpflegung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung verbessert die Qualität der Verpflegung und schafft gesundheitsfördernde Verhältnisse in Kita und Schule. Folglich können Kinder leichter die gesündere Wahl treffen. Als Beitrag zur Nachhaltigkeit werden verstärkt Bio- und regionale Lebensmittel eingesetzt und Lebensmittelabfälle reduziert. Ein weiterer Schwerpunkt des IN FORM Projektes liegt auf der verbesserten Kommunikation zwischen Kita, Schule und Caterern. Denn gutes Essen in Kita und Schule ist eine Gemeinschaftsaufgabe, an der alle Projektbeteiligten gemeinsam arbeiten.

Weitere IN FORM Projekte sind in Planung.

Kooperationspartner: 

DHBW Logo

Ansprechpartnerin: 

Julia Schlichenmeier
Julia.Schlichenmaier@lel.bwl.de
07171-917-269

Katrin Eitel
Katrin.Eitel@lel.bwl.de
07171-917-270

Fußleiste